Parken in München

Informationen zu Parklizenzgebieten

Aktuelle Parklizenzgebiete

Giesing Walchenseeplatz
Giesing Bahnhof
Neuhausen Apostelblöcke

Aktuelle Informationen

Der Start für das neue Lizenzgebiet „Apostelblöcke" ist für den 18.11.2022 geplant. Das Gebiet erstreckt sich zwischen Arnulfstraße, Washingtonstraße, Nibelungenstraße, Lachnerstraße und Renatastraße und schließt damit westlich an die Gebiete Rotkreuzplatz Nord und Süd an.

Das neue Parklizenzgebiet ergänzt die bereits bestehenden 69 Gebiete, in denen jeweils bereits ein bedarfsgerechtes Parkraummanagement eingeführt ist. Die Überwachung der Gebiete übernimmt die Kommunale Verkehrsüberwachung der Landeshauptstadt München im Bewirtschaftungszeitraum, der auf werktags, also von Montag bis Samstag, und in der Regel auf die Zeit zwischen 9 und 23 Uhr beschränkt ist.

Die häufigsten Parkregeln in den Lizenzgebieten sind das Parken mit gültigem Parkausweis für Bewohner*innen und das Mischparken mit Parkschein. Bewohner*innen mit Parkausweis parken kostenlos und zeitlich unbegrenzt. Besucher*innen können tagsüber gebührenpflichtig mit Parkschein parken. Daneben gibt es Mischformen bei den Parkregeln, die den im Tagesverlauf wechselnden Verkehrssituationen angepasst sind und die Belange der gewachsenen Viertel mit einer lebendigen Mischung aus Wohnen, Gewerbe und Arbeiten widerspiegeln. Auch die Belange des Wirtschaftsverkehrs finden Berücksichtigung. An Straßenabschnitten mit zum Beispiel Gewerbeeinheiten und Einzelhandel sind teilweise Kurzzeitparkflächen und Lieferbereiche eingerichtet.

Bewohner*innen mit Wohnsitz im Lizenzbereich, auf die ein Kraftfahrzeug zugelassen ist und die nicht über einen Stellplatz auf Privatgrund verfügen, können ab sofort unter bestimmten Voraussetzungen gegen eine Verwaltungsgebühr von 30 € jährlich einen Parkausweis für eine Gültigkeitsdauer von einem oder zwei Jahren beantragen. Wer in einem Parklizenzgebiet mit einem personell und räumlich selbständigen Betrieb, Geschäft oder Gewerbe niedergelassen ist, kann ebenfalls einen Parkausweis beantragen

Der Start für zwei neue Parklizenzgebiete in Giesing ist für den 9.12.2022 geplant.

Das bereits bestehende Gebiet „Walchenseeplatz“ wird nach Süden erweitert und erstreckt sich künftig zwischen Spixstraße, Herzogstandstraße, Deisenhofener Straße, Fockensteinstraße, Setzbergstraße, Untersbergstraße und Tegernseer Landstraße. Der östliche Teil der Deisenhofener Straße, der Fockensteinstraße und der Perlacher Straße, die bisher im Gebiet „Walchenseeplatz“ lagen, werden künftig dem Lizenzgebiet „Giesinger Bahnhof“ zugeordnet. Die von dieser Veränderung betroffenen Haushalte erhalten demnächst Informationen, wie mit den bereits ausgestellten Parkausweisen weiter verfahren wird.

Das neue Gebiet „Giesinger Bahnhof“ erstreckt sich zwischen Deisenhofener Straße, Schlierseestraße, Chiemgaustraße, Weissenseestraße, Sintpertstraße und Fockensteinstraße und schließt damit östlich an das Gebiet „Walchenseeplatz“ an.

Die neuen Parklizenzgebiete ergänzen die bereits bestehenden 69 Gebiete, in denen schon ein bedarfsgerechtes Parkraummanagement eingeführt ist. Die Überwachung der Gebiete übernimmt die Kommunale Verkehrsüberwachung der Landeshauptstadt München im Bewirtschaftungszeitraum, der auf werktags, also von Montag bis Samstag, und in der Regel auf die Zeit zwischen 9 und 23 Uhr beschränkt ist.

Die häufigsten Parkregeln in den Lizenzgebieten sind das Parken mit gültigem Parkausweis für Bewohner*innen und das Mischparken mit Parkschein. Bewohner*innen mit Parkausweis parken kostenlos und zeitlich unbegrenzt. Besucher*innen können tagsüber gebührenpflichtig mit Parkschein parken. Daneben gibt es Mischformen bei den Parkregeln, die den im Tagesverlauf wechselnden Verkehrssituationen angepasst sind und die Belange der gewachsenen Viertel mit einer lebendigen Mischung aus Wohnen, Gewerbe und Arbeiten widerspiegeln. Auch die Belange des Wirtschaftsverkehrs finden Berücksichtigung. An Straßenabschnitten mit zum Beispiel Gewerbeeinheiten und Einzelhandel sind teilweise Kurzzeitparkflächen und Lieferbereiche eingerichtet.

Bewohner*innen mit Wohnsitz im Lizenzbereich, auf die ein Kraftfahrzeug zugelassen ist und die nicht über einen Stellplatz auf Privatgrund verfügen, können ab sofort unter bestimmten Voraussetzungen gegen eine Verwaltungsgebühr von 30 Euro jährlich einen Parkausweis für eine Gültigkeitsdauer von einem oder zwei Jahren beantragen. Wer in einem Parklizenzgebiet mit einem personell und räumlich selbständigen Betrieb, Geschäft oder Gewerbe niedergelassen ist, kann ebenfalls einen Parkausweis beantragen

Im Rahmen der Neueinrichtung des Gebietes „Giesinger Bahnhof“ hat sich aus planerischen Gründen und unter Beachtung der Vorschriften der Straßenverkehrsordnung die Notwendigkeit ergeben, die Gebietsgrenzen des Gebietes „Walchenseeplatz“ anzupassen.

Diese Straßenabschnitte werden künftig dem Lizenzgebiet „Giesinger Bahnhof“ zugeordnet:

  • die Ostseite der Fockensteinstraße zwischen der Deisenhofener Straße und der Perlacher Straße
  • die Ostseite der Sintpertstraße zwischen Perlacher Straße und Setzbergstraße
  • die Perlacher Straße zwischen Fockensteinstraße und Deisenhofener Straße
  • die Deisenhofener Straße zwischen Fockensteinstraße und Schlierseestraße

Ganz konkret bedeutet es, dass sich für folgende Anwesen der Gültigkeitsbereich "Wachenseeplatz" in „Giesinger Bahnhof“ ändert:

  • Deisenhofener Straße 74 bis 122 (gerade Hausnummern)
  • Perlacher Straße 93 bis 125 (ungerade Hausnummern)
  • Perlacher Straße 114 bis 126 (gerade Hausnummern)
  • Fockensteinstraße 1 bis 29 (ungerade Hausnummern)

Sie können

  • für eine Übergangszeit von drei Monaten mit Ihrem bisherigen Bewohnerparkausweis "Walchenseeplatz" innerhalb dieser Straßenzüge (künftig Giesinger Bahnhof) parken. Die Kommunale Verkehrsüberwachung wird dies bei berechtigten Bewohner*innen bis zum Erhalt des „neuen“ Bewohnerparkausweises berücksichtigen. Mit dem Verlängerungsantrag bzw. der Einzahlung auf unser Erinnerungsschreiben zum Verlängerungsantrag erhalten Sie den Parkausweis dann bereits für das neue Lizenzgebiet. Dies gilt auch für bereits gestellte Anträge.

  • sich wegen der Ausstellung des Bewohnerparkausweises für das neue Lizenzgebiet mit einem entsprechenden Antrag an die Kommunale Verkehrsüberwachung wenden (parkausweise.kvr@muenchen.de). Gültige Bewohnerparkausweise ("Walchenseeplatz") werden gebührenfrei auf das neue Lizenzgebiet "Giesinger Bahnhof" umgeschrieben. Bitte denken Sie daran, dass der alte Parkausweis hierzu eingezogen werden muss.

In den innenstadtnahen Wohngebieten ist das Angebot an öffentlichen Parkplätzen für dort Lebende, Arbeitende oder Besucher*innen begrenzt.
Die Münchner Stadtviertel leiden unter dem Verkehr der Parkplatzsuchenden, die mit ihren Fahrzeugen Lärm, Stau und Abgase verursachen.Die Einrichtung von Parklizenzgebieten hat gezeigt, dass der knappe Parkraum effektiver genutzt werden kann und dies zur Steigerung der Lebensqualität in Wohngebieten beitragen kann.

Alle, die mit Haupt- oder Nebenwohnsitz im Lizenzgebiet gemeldet sind und über keinen privaten Stellplatz verfügen, können für ein auf sie zugelassenes oder ihnen dauerhaft zur Nutzung überlassenes Kraftfahrzeug einen Bewohnerparkausweis beantragen.

Der Antrag muss schriftlich unter Vorlage einer Kopie des Fahrzeugscheines oder einer Halterbestätigung über eine dauerhafte Nutzung gestellt werden.

Gewerbetreibende und freiberuflich Tätige können eine Ausnahmegenehmigung beantragen. Der gewerbliche Parkausweis ist nicht kennzeichenbezogen. Der Antrag ist schriftlich mit einer Kopie der Gewerbeanmeldung oder eines Auszuges aus dem Handelsregister zustellen.