News vom 3. Juli 2020

Die Stadt informiert

Vorfahrt für Radverkehr von Nymphenburg bis Petuelpark

Vorfahrt für Radverkehr von Nymphenburg bis Petuelpark

Radfahrende haben jetzt auf der rund fünf Kilometer langen Fahrradhauptroute von Nymphenburg bis zum Petuelpark durchgängig Vorfahrt. 

Die Route ist eine stadtteilübergreifende West-Ost-Verbindung und verläuft überwiegend auf Fahrradstraßen und Radwegen. Sie beginnt an der Menzinger Straße in Nymphenburg und führt entlang des Biedersteiner Kanals über die Hohenlohestraße in Gern, unterquert die Dachauer Straße, führt weiter durch den Olympiapark und die Birnauer Straße bis zum U-Bahnhof Petuelring. 

Bauliche Maßnahmen werden getestet

Entlang der Strecke testet die Landeshauptstadt München bauliche Maßnahmen, die den Radverkehr attraktiver machen sollen. Hierfür wurden unter anderem Kreuzungen, etwa die Kreuzung Canaletto-/ Nederlingerstraße, rot eingefärbt, um die Vorfahrtberechtigung der Radfahrer deutlich hervorzuheben. Am Zebrastreifen auf der Waisenhausstraße wurde die Bevorrechtigung des Radverkehrs mit einem rot eingefärbten Radweg parallel zum Zebrastreifen gekennzeichnet, damit Radfahrer und Fußgänger gleichermaßen sicher queren können.

Alle Fahrradstraßen entlang der Route wurden mit 3x2 Meter großen Piktogrammen und großen Schildern markiert. Dies ist seit dem Frühjahr 2019 Standard in München. 

Das Referat für Stadtplanung und Bauordnung untersucht im Rahmen eines Gutachtens, wie sich die umgesetzten Maßnahmen auf die Verkehrsteilnehmenden auswirken und welche Aspekte bei weiteren Projekten zu berücksichtigen sind.