News vom 21. Juli 2021

Beschluss des Mobilitätsausschusses

Augustenstraße wird umgestaltet

Augustenstraße wird umgestaltet

In der Augustenstraße soll der Verkehr neu geordnet und entschleunigt werden, sie wird damit als Stadtteil- und Quartierszentrum gestärkt. Unter anderem sollen zusätzliche Zone-30-Zonen eingerichtet werden und mehr Platz für Fußgänger*innen entstehen.

Nach fast einem Dutzend Anträgen aus dem Stadtrat, dem Bezirksausschuss und aus Bürgerversammlungen hat der Mobilitätsausschuss des Stadtrats nun die Umgestaltung der Augustenstraße in der Maxvorstadt beschlossen.

Zusätzliche Tempo-30-Zonen
Geplant sind neue Tempo-30-Zonen in der Augustenstraße zwischen Theresien- und Brienner Straße, in der Enhuber-, Steinheil- und Rottmannstraße sowie in der Schleißheimer Straße zwischen Rudi-Hierl-Platz und Gabelsbergerstraße, die die bestehende Tempo-30-Zone nördlich der Theresienstraße ergänzen.

Mehr Platz für Fußgänger*innen
Um den vielen Fußgänger*innen, die in der Augustenstraße unterwegs sind, mehr Platz einzuräumen, werden die bestehenden, äußerst schmalen Radwege auf der gesamten Länge der Augustenstraße, also zwischen Görres- und Brienner Straße, zurückgebaut.

Radverkehr profitiert von Tempo-30-Zonen
Der Radverkehr wird auf die Straße verlagert. Abbiegespuren und Stellplätze für den Kfz-Verkehr entfallen, stattdessen entstehen an den Kreuzungen Radfahrstreifen für wartende Radler*innen. Durch die Einrichtung der Tempo-30-Zonen wird der Fahrradverkehr auf der Straße sicherer.

Mehr Sicherheit und Aufenthaltsqualität
Darüber hinaus soll es mehr Querungshilfen für Fußgänger*innen an verkehrsreichen Stellen und Schulwegen geben sowie Radparkplätze für Fahr- und Lastenräder. Die Seitenbereiche sollen mit Sitzgelegenheiten ausgestattet und mehr Bäume gepflanzt werden, um der Augustenstraße den Charakter einer Allee zu geben. Die Begrünung soll die Aufenthaltsqualität steigern. Zudem wird der Wirtschaftsverkehr neu geordnet: 25 Mischparkplätze sollen in zeitlich beschränkte Lieferzonen (nachts: Mischparken) umgewandelt werden.