News vom 24. November 2021

Preisverleihung

Europäische Metropolregion München: Mobilitätspreis 2021 für EASYRIDE

Europäische Metropolregion München: Mobilitätspreis 2021 für EASYRIDE

Der eingetragene Verein Europäische Metropolregion München (EMM) hat heute im Rahmen seiner 3. Mobilitätskonferenz  das Projekt EASYRIDE mit dem Mobilitätspreis 2021 ausgezeichnet. Mobilitätsreferent Georg Dunkel stellte das Projekt bei der Konferenz vor und nahm die Auszeichnung entgegen. 

Mit dem Mobilitätspreis werden jedes Jahr  Projekte ausgezeichnet, die mit besonders innovativen Konzepten zur Verbesserung  der Mobilität in der Metropolregion München beitragen.

Das Projekt EASYRIDE war ein vom Bundesministerium für Verkehr und digitaler Infrastruktur gefördertes Pilotprojekt der Landeshauptstadt München. Gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Industrie wurden neue Technologien zum automatisierten und vernetzten Fahren im urbanen Umfeld untersucht. Dabei wurde nicht nur theoretisch gearbeitet, sondern das automatisierte und vernetzte Fahren auch konkret und praktisch in verschiedenen Feldversuchen in München erprobt.

Das automatisierte Fahren eröffnet dabei Chancen, neue Mobilitätsangebote zu entwickeln und das Mobilitätssystem weiterzudenken, insbesondere im urbanen Umfeld.

Das Projekt wurde im Juni 2021 erfolgreich beendet. Mehr Informationen hierzu finden Sie in der gelben Infobox

Nützliche Infos