Pilotprojekt im Münchner Norden

Radschnellverbindung nach Garching und Unterschleißheim

Radschnellverbindung nach Garching und Unterschleißheim

Im Juli 2019 wurde die erste Münchner Radschnellverbindung (RSV) beschlossen und ist jetzt in der Planung und Umsetzung. Teilstücke sind bereits fertiggestellt.

Die Radschnellverbindung wird vom Karlsplatz/ Stachus über den Odeonsplatz entlang der Ludwig-, Leopold- und Ingolstädter Straße in den Landkreis München führen. Erste Teilstücke, wie zum Beispiel an der Ludwigstraße und am Siegestor sind bereits umgesetzt. Die drei Meter breiten Radwege erlauben ein sicheres und bequemes Radeln und erhöhen so die Attraktivität des Radverkehrs.

Im Juli 2019 hat der Stadtrat entschieden, in die vertiefte Planung für die 9,1 km lange Trasse einzusteigen, die den Bau vorbereiten soll. Die Planungen für eine Weiterführung von der Münchner Stadtgrenze nach Garching und Unterschleißheim laufen parallel beim Landkreis München und dem Staatlichen Bauamt Freising.

Im August 2020 hat das Bundesverkehrsministerium Fördergelder in Höhe von 2,3 Millionen Euro für die Planung dieser schnellen Radverbindung von München nach Garching und Unterschließheim zugesagt und den Förderbescheid am 21. August 2020 übergeben.

Nützliche Infos

Kontakt