Pressemitteilung

Mobilitätsausschuss billigt Trassenplanungen Tram Johanneskirchen

Mobilitätsausschuss billigt Trassenplanungen Tram Johanneskirchen

Der Mobilitätsausschuss hat heute den Trassierungsbeschluss für den dritten Planfeststellungsabschnitt der Tram-Nordtangente, Abschnitt S-Bahnhof Johanneskirchen (Planfeststellungsabschnitt 3) bis zur Regina-Ullmann-Straße genehmigt. Vorbehaltlich der Zustimmung der Vollversammlung werden die Stadtwerke München GmbH (SWM) damit beauftragt, den Antrag auf Planfeststellung bei der Regierung von Oberbayern einzureichen.

Mit der Tram Johanneskirchen wird die bestehende Tramstrecke in der Cosimastraße bis zum S-Bahnhof Johanneskirchen verlängert und zwei neue Haltestellen hergestellt. Damit erfolgt der Netzanschluss an die Flughafen-S-Bahn S8 und das Münchner Umland. Eine weitere Verlängerung der Trasse zum Entwicklungsgebiet Münchner Nordosten ist denkbar sobald der viergleisige Ausbau der S-Bahn und Güterverkehrsstrecke durch die Deutsche Bahn in diesem Bereich realisiert wird. Im Zuge der Umgestaltung des Straßenraums werden darüber hinaus die Vorgaben des Radentscheid umgesetzt.

Für den Planfeststellungsabschnitt 1 der Tram-Nordtangente vom Elisabethplatz bis zur Münchner Freiheit hat der Mobilitätsausschuss eine Neuplanung des Streckenabschnittes in der Leopoldstraße mit Führung der Tram auf einem besonderen Bahnkörper beschlossen. Die Stadtwerke München GmbH/MVG sollen nach Beschluss der Vollversammlung in enger Zusammenarbeit mit dem Mobilitätsreferat einen Bürger*innen-Workshop mit Stakeholdern und Gewerbetreibenden durchführen.

Kontakt:
Landeshauptstadt München, Mobilitätsreferat, Pressestelle
Christina Warta, presse.mor@muenchen.de, Tel.: 089/233-44909
Sendlinger Straße 1, 80331 München