News vom 31. August 2020

Autofreies Leben in München

Projekt zur alternativen Mobilität in Schwabing-West gestartet

Projekt zur alternativen Mobilität in Schwabing-West gestartet

Für vier Wochen werden insgesamt sieben Haushalte auf ihren privaten PKW verzichten. Ziel des Projekts ist es, neue Erkenntnisse zu multimodaler Mobilität zu gewinnen. 

Hinter dem Projekt "Umparken Schwabing" steht ein interdisziplinäres Team von Expert*innen aus der Mobilitätsbranche, Wissenschaftler*innen, jungen Gründer*innen und Mitarbeitenden der städtischen Verwaltung.​

Die teilnehmenden Haushalte erhalten im Rahmen des Projekt ein individuelles und umfangreiches Mobilitätsbudget zur freien Verfügung, mit dem zum Beispiel Fahrten im ÖPNV, mit dem Leihfahrrad oder Carsharing bezahlt werden können.  

Die PKWs werden für die Dauer des Projekts am Stadtrand geparkt. Der frei gewordene öffentliche Raum wird an der Ecke Hiltensperger-/ Hohenzollernstraße gemeinsam mit den Anwohner*innen temporär umgestaltet, um mehr Aufenthaltsqualität und Platz für alternative Mobilität zu schaffen. Das Projekt läuft noch bis zum 21. September. 

Nützliche Infos