News vom 25. November 2021

Online-Veranstaltung

Digitaler Stadtspaziergang: der Münchner Norden

Digitaler Stadtspaziergang: der Münchner Norden

Der nächste Stadtspaziergang findet am Dienstag, 7. Dezember, als Online-Spaziergang statt. Eine Anmeldung ist erforderlich. 

Wie kann man in einer schnell wachsenden Stadt wie München bezahlbaren Wohnraum generieren? Welche Beispiele des alternativen Wohnens gibt es im Münchner Norden? Unter dem Titel "Alternative Wohnformen im Münchner Norden" stellt der PlanTreff drei beispielhafte Projekte vor: das "Dante II", die Studentenbungalows im Olympischen Dorf und das Stadtquartier am Ackermannbogen. Die kostenlose Tour startet um 16 Uhr und dauert bis etwa 17.30 Uhr. 

Drei Wohnprojekte im Fokus
Am Reinmarplatz steht seit kurzem ein besonderes Projekt der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GEWOFAG, das so genannte Dante II. Wie bei dem mehrfach ausgezeichneten Pilotprojekt am Dantebad wurde auch hier eine öffentliche Parkplatzfläche überbaut. Durch Holz-Modulbauweise und ein Förderprogramm der Stadt München hat die GEWOFAG auf schnellem Wege neuen bezahlbaren Wohnraum geschaffen.

Weiter geht es beim Stadtspaziergang mit den Studentenbungalows im Olympischen Dorf, die im Rahmen der Olympischen Sommerspiele 1972 in München entstanden sind. Die Studentenwohnanlage umfasst heute 1.052 Minihäuser, viele davon sind bemalt.

Die dritte Station ist das Stadtquartier am Ackermannbogen, das auf einer ehemaligen Kasernenfläche entstanden ist und etwa 2.250 Wohnungen und 600 Arbeitsplätze umfasst. Dort erlebte das genossenschaftliche Bauen mit der Gründung der wagnis eG seine Renaissance in München. Mit Hilfe von Wohnbaugenossenschaften wird nicht nur bezahlbarer Wohnraum gesichert, die Projekte wirken sich auch positiv auf die jeweiligen Baugebiete aus und leisten einen wertvollen Beitrag zum innovativen und hochwertigen Wohnungsbau.

Hintergrund
In der Reihe "PlanTreff vor Ort" lernen Bürger*innen aktuelle Planungen und Projekte in München kennen und können sich mit Fachleuten zur Stadtentwicklung austauschen. Über eine Chat-Funktion besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen

Nützliche Infos