Nützliches zum Thema Fahrrad

Wann darf man hier fahren und wann nicht?

Radfahren in der Fußgängerzone

Radfahren in der Fußgängerzone

Seit 2016 ist das Fahrradfahren in der Fußgängerzone nachts zwischen 21 und 9 Uhr erlaubt. Hierdurch wird gerade die morgendliche Fahrt mit dem Rad in die Arbeit erleichtert und das ungehinderte Überqueren der Fußgängerzone in der Nord-Süd-Richtung möglich.

Auch wenn das Radfahren zu bestimmten Zeiten in der Fußgängerzone erlaubt ist, bleibt sie ein Bereich, indem alle ungestört spazieren und flanieren können. Deshalb haben alle, die hier zu Fuß unterwegs sind, jederzeit Vorrang. In der Fußgängerzone gilt: Radfahrende müssen immer ausreichend Abstand zu Personen halten und die Geschwindigkeit entsprechend reduzieren.

Nützliche Infos