Summer Streets in München

Flächen neu nutzen

Flächen neu nutzen

Straßenräume werden neu genutzt und im Sommer zu neuen Aufenthaltsbereichen umgestaltet. Den Auftakt machten im Sommer 2019 zwei Pilotprojekte in der Schwanthalerstraße und auf dem Alpenplatz in Giesing.

 

München wächst und wird dichter. Die Freiräume werden insbesondere für die Lebensqualität der Menschen immer wichtiger. Deshalb entwickelt die Landeshauptstadt München Strategien, um unausgeschöpfte Potenziale nutzbar zu machen – insbesondere im öffentlichen Straßenraum. An möglichst vielen Stellen in der Stadt sollen Flächen neu geordnet werden, die im Sommer zum Aufenthalt einladen. Stockholm geht mit guten Beispiel voran und wandelt im Sommer einige Straßenräume in die so genannten Summer Streets um.

Im Umfeld der Schwanthalerstraße wurden im Sommer 2019 acht Parkbuchten zu so genannten Parklets umgestaltet, also zusätzliche, begrünte Freiflächen, die den Bürgerinnen und Bürgern zum Aufenthalt zur Verfügung standen. Der südliche Bereich des Alpenplatzes entlang der Grünanlage wurde für den Verkehr gesperrt. Hierfür fielen zeitlich begrenzt 21 Parkplätze weg, um zwischen dem Alpen- und Edelweißplatz neue und attraktive Fußgängerbereiche zu schaffen. Ein toller Beitrag zu einer neuen sommerlichen Aufenthaltsqualität!